Jungimker Wettbewerb

Imkerjugend

Der nationale Jugend-Imker-Wettbewerb des Deutschen Imkerbundwurde vom 1.-3. Mai 2015 zum zweiten Mal veranstaltet, diesmal in Ludwigshafen vom Landesverband Rheinland-Pfalz. Aus sechs Landesverbänden waren Bienen-AGs angereist, die Teilnehmer  im Alter von 12– 16 Jahren. Der Landesverband Hessen wurde durch  Alexandra Wolf, Nikolas Finter und Robert Knecht  von der Bienen-AG der IGS Stierstadt erfolgreichvertreten.

Im Wettbewerb waren praktisches Können und theoretisches Wissen gefragt:  so mußten im Team gemeinsam Honige beurteilt  und Fehler erkannt werden, 30 Imkerliche Geräte benannt, die Körperteile der Biene identifiziert, Trachtpflanzen erraten, Kerzen und Mittelwände hergestellt sowie ein Bienenvolk beurteilt und Drohnen markiert werden. Den Abschluss bildetet ein schriftlicher Test mit 30 Fragen zu Biene-Honig-Blühpflanzen.

In der Zeitschrift D.I.B. Aktuell 3/2015, Seite 18-21,  und im D.I.B. Aktuell 3/ 2014 als Sonderausgabe zum Internationalen Jugendimkertreff 2014 sind viele Bilder und Informationen hierzu veröffentlicht. Das Gewinnerteam aus Württemberg nimmt dieses Jahr am Internationalen Meeting of Young Beekeeper in der Slowakei teil, unter dem MottoFuture of beekeeping in hands of young generation.“ („Die Zukunft der Imkerei liegt in den Händen der jungen Generation“)

 

Spiel und Spass kam vor-während-und nach dem Wettbewerb auch nicht zu kurz. Nicht nur beim imkerlichen Fachsimpeln lernten sich die Teams untereinander kennen, sie nutzen die verschiedenen Möglichkeiten zum Netzwerken. Alle waren mit Begeisterung dabei und wünschen sich auch im kommenden Jahr wieder zu kommen.

 

Zusammen mit dem Jugendimker-Team der Bienen-AG  IGS Stierstadt möchten wir auch andere Bienen-AGs ermuntern sich für den Jugend-Imker-Wettbewerb zu begeistern und sich beim Landesverband Hessischer Imker für 2016 zu bewerben.

Bildgalerie:       Rähmchen herstellen und Mittelwände gießen

Honig beurteilen, Honigsorten bestimmen, Fehler bei der Ettiketierung finden.

 

Imkerliche Geräte erkennen und benennen.

Die TeilnehmerInnen am Nationalen Jugend-Imker-Wettbewerb in Ludwigshafen Mai 2015

      Gerne stehe ich als Obfrau für Nachwuchsgewinnung für Rückfragen zur Verfügung und freue mich auf Email- oder telefonische Anfragen aus Imkervereinen oder von Bienen-AGs.

Die Bewerbungsfrist für 2016 ist im Feb. 2016.

Wir freuen uns auf Bewerbungen aus Hessen, zur besseren Planung: je früher desto besser.

 

Hannelore Rexroth

Obfrau für Nachwuchsgewinnung

Nachwuchsgewinnung@hessische-imker.de

Tel: 06252-9676787

Honigkurs

Kursorganisation

An zwei Lehrgangstagen wird den Teilnehmern das Wissen für die Herstellung von Qualitätshonig vermittelt. Gleichzeitig erwirbt der Imker mit der Teilnahme den Sachkundenachweis zur Nutzung des DIB Warenzeichens.

Inhalte (auszugsweise):
Herkunft der Honigrohstoffe, Honigentstehung im Bienenvolk, Hygiene- und Lebensmittelbestimmungen, Honigernte, Honigpflege, Abfüllen und Lagern, das Imker-Honigglas, Warenzeichenbestimmungen, Gefahren für den Honig, Produktpräsentation, Vermarktung, Kenntnisnachweis (Prüfung).

Kosten Honigkurs ( 2 Tage, jeweils von 9-17 Uhr): für Mitglieder 10 Euro, für Nichtmitglieder 100 Euro
(Sie gelten als Mitglied, wenn Sie bis zum 20.12. des Jahres in einem hessischen Imkerverein aufgenommen wurden und Ihre Mitgliedsnummer (von Ihrem Vereinsvorsitzenden) erhalten haben.)

Aufbaukurs-Jungvolkbildung

Kursorganisation

Letztmalig findet in 2020 unser Aufbaukurs statt.

In diesem eintägigen Kurs werden Kenntnisse und Fertigkeiten für eine erfolgreiche Jungvolkbildung und Königinnenvermehrung vermittelt.

Zielgruppe: Imker, die in den Vorjahren einen 3-tägigen Grundkurs absolviert haben

Hinweis: Dieser Kurs wird ab 2020 Teil des Grundkurses werden. Imker, welche in 2020 den Grundkurs absolvieren benötigen diesen Kurs nicht!

Inhalte (auszugsweise):
Jungvolkbildung und -pflege (Brutwabenableger), Biologie der Königin, Zuchtstoffgewinnung, Umlarven, Königinnenaufzucht, Zeichnen der Königinnen.

Kosten Aufbaukurs (1 Tag, 9-17 Uhr): für Mitglieder 10 Euro, für Nichtmitglieder 70 Euro
(Sie gelten als Mitglied, wenn Sie bis zum 20.12. des Jahres in einem hessischen Imkerverein aufgenommen wurden und Ihre Mitgliedsnummer (von Ihrem Vereinsvorsitzenden) erhalten haben.)

Grundkurs Bienenhege

Kursorganisation

Der Grundkurs Bienenhege besteht aus vier Lehrgangstagen, die meist samstags abgehalten werden. An diesen Tagen werden Kenntnisse und Fertigkeiten zu den erforderlichen Arbeiten im Bienenjahr vermittelt. Lernziel ist das Führen der Völker durch das Bienenjahr mit besonderen Schwerpunkten auf gesundem Einwintern und sicherem, erfolgreichem Auswintern. Der Kurs ist auf das Imkern in Magazinen ausgerichtet.

Continue reading „Grundkurs Bienenhege“

Fort- und Weiterbildung

Uncategorised

Unser Landesverband ist in der glücklichen Lage, über eine Vielzahl erfahrener und hoch motivierter Lehrbeauftragter zu verfügen. Diese haben bereitwillig die Aufgabe übernommen, innerhalb der Imkerorganisation Schulungen und Vorträge durchzuführen. Des weiteren stehen sie aber auch für die Vermittlung von Information über das Fachgebiet Bienenhaltung und Bienenprodukte für andere Gruppen interessierter Menschen zur Verfügung.

Lehrbeauftragte 2017

Für die Weiterbildung der Imkerinnen und Imker stehen sie gerne zur Verfügung. Zögern Sie daher nicht, die einzelnen Lehrbeauftragten anzusprechen. Weitere Informationen zu den einzelnen Schwerpunkten und Themen der Lehrbeauftragten erhalten Sie direkt bei den unten genannten Personen. Bei evtl. organisatorischen Fragen steht Ihnen der Schulungsobmann oder die Geschäftsstelle gerne zur Seite.

 

Eine grobe Übersicht über die Kursangebote finden Sie hier: Kursinhalte 

Eine Übersicht der Lehrbeauftragten mit Anschriften
ist hier abgelegt: Lehrbeauftragte